Unsere Neuen beim Kreativ-Mix

eierschalen_gruenlipp_blog

Grünlippmuschelpulver

Zusammensetzung:    100 % Grünlippmuschelpulver

Inhaltsstoffe:               64,9 % Rohprotein, 8,6 % Rohfett  und  2,27 % Taurin

Grünlippmuscheln stammen aus Neuseeland und sie werden auf Zuchtfarmen an der Küste kultiviert.

Das daraus gewonnene Grünlippmuschelpulver hat einen hohen Gehalt an Taurin und ist damit eine natürliche Quelle. Für Katzen ist Taurin besonders wichtig, denn im Gegensatz zum Hund können sie es nicht selbst herstellen.

Aber sie sind auch ein Lieferant von weiteren wertvollen Nährstoffen wie Proteine, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Damit nicht genug, denn Sie liefern sie auch wirkungsvolle Glykosaminoglykane, die zur Nährstoffversorgung für Gelenke, Knorpelgewebe und das Bindegewebe dienen. Sie helfen unter anderem dabei auch die Gelenke geschmeidig zu halten.

Daher ist Grünlippmuschelpulver eine sinnvolle und vorbeugende Ergänzung für unsere Vierbeiner!

Bio-Eierschalen-Pulver

Zusammensetzung:   100 % BIO-Eierschalenpulver

Inhaltsstoffe:                 95 % Rohasche, 38,6 % Kalzium und 0,1 % Phosphor

Auch Bio-Eierschalen beinhalten wertvolle Nährstoffe, allen voran Kalzium. Sie sind damit auch eine natürliche Quelle für die Knochen unserer Vierbeiner.

Kalzium hat eine besondere Bedeutung für den Knochenbau sowie weiteren Funktionen des Stoffwechels, z.B. bei Muskeln und Nerven oder auch beim Säure-Basen-Haushalt.

Die Zusammensetzung von Eierschalen ist der von Knochen und Zähnen sehr ähnlich sein. Eierschalenpulver eignet sich daher zur Kalzium-Ergänzung im Futter, insbesondere bei der Fütterung von reinem Fleisch und wenn man keine rohe Knochen füttern möchte.

Bio-Eierschalen eignen sich damit auch ideal für Tiere, die aufgrund ihrer Lebenssituation einen erhöhten Bedarf haben wie z.B. Welpen im Wachstum oder Hündinnen während der Trächtigkeit.

Die Bedarfswerte der Experten zu Kalzium sind unterschiedlich und schwanken zwischen 50 – 90 mg Kalzium pro KG Körpergewicht.

Jedoch besonders wichtig ist dabei das Verhältnis von Kalzium zu Phosphor!

Es sollte mindestens ein Verhältnis von 1,3 : 1 (Kalzium : Phosphor) bis 2:1 sein. Werte darunter sollte man vermeiden.

Welpen haben während ihres Wachstum teilweise einen erhöhten Bedarf – teilweise bis zu 2:1 (Kalzium : Phosphor), zum Beispiel während der Zeit des Zahnwechsels.

Mehr Informationen für Welpen erhalten Sie auf unserer Homepage!

Januar 28th, 2016

Posted In: Alles rund um das Futter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>